~ Happiness ~
Is just a Teardrop away

DANKE

Ich weiß, dass ich es vermutlich real nie in dieser Form tun werde, daher mache ich es hier. Ich möchte zwei Menschen, die das hier vermutlich nie lesen werden, einfach danken.

 

Kleiner, du bist ein verrückter Vogel. Uns trennen so viele Jahre und trotzdem bist du inzwischen einer meiner besten Freunde geworden. Für mich bist und bleibst du mein zweiter kleiner Bruder, auf den ich aufpassen muss und den ich gegen alles und jedes verteidige. Den ich hin und wieder auf den Boden der Tatsachen zurück holen muss und der mich mit einer unglaublichen Leidenschaft einfach immer nur ärgert ^^. Du hast eine wunderbare Gabe. Du kannst dich begeistern, auf eine Art, die ich bisher eigentlich immer nur bei mir selbst bemerkt habe und das ist einfach toll.

Wir sind uns auf eine merkwürdige Art und Weise sehr sehr ähnlich, teilen die selben Leidenschaften (zumindest teilweise) und aus irgendeinem Grund bist du der einzige aus diesem Kreis, mit dem ich mich noch nie gestritten habe. Ich wüsste auch gar nicht, wie das stattfinden sollte, du ärgerst mich zwar gern, aber bei dir weiß ich immer, dass es ein Spaß ist. Bei anderen bezweifle ich das immer öfter. Viele der Menschen in unserem Kreis würde ich als Freunde bezeichnen, aber mit niemandem sonst würde ich mich auf das Abenteuer einlassen, dass wir im nächsten Jahr vorhaben. Ich hätte Angst, dass danach nichts mehr von der Freundschaft übrig ist, so wie es jetzt im Frühjahr mit einer Person und mir gekommen ist. Bei dir habe ich diese Angst nicht. Weil wir beide scheinbar die gegenseitigen Grenzen kennen. Wir können gemeinsam schweigen und das ist eine wertvolle Gabe.

Ich danke dir: Dafür, dass du einfach bist, wie du bist. Dafür, dass du dich von unserem gewaltigen Altersunterschied nicht abschrecken lässt. Dafür, dass du so ein sonniges Gemüt hast und immer zu einem Scherz aufgelegt bist. Dafür, dass du mir so viel Musik in mein Leben gebracht hast, die vorher nicht da war . Dafür, dass du dich nicht von den Meinungen anderer beeindrucken lässt, sondern zu deinen Ansichten stehst. Dafür, dass du dich von meinem Streit mit P. nicht abschrecken lässt, obwohl ihr so gut befreundet seid. Dafür, dass man mit dir so herrlich verrückte Pläne schmieden kann und weiß, dass das tatsächlich klappen könnte.

Du wirst für mich immer mein kleiner Bruder bleiben. Ich hab dich lieb!

 

Der zweite Mensch ist Aleks. Aleks heißt eigentlich nicht Aleks. Aleks kennt mich eigentlich gar nicht. Aleks hat mich noch nie gesehen. Nur auf ein paar Bildern. Und nicht mal die kanntest du, als du für mich da warst.

Es gab eine Zeit in meinem Leben, da warst du mein einziger Halt. Du hast dich von meiner Schweigsamkeit, von meinen schroffen Antworten, von meinem Einigeln nie beeindrucken lassen. Du hast mir zugehört, hast mir aus der Nase gezogen, was mich bedrückte, warst einfach da, obwohl du mich doch gar nicht kanntest, obwohl du doch überhaupt nicht wusstest, wer ich bin. Du hast mich zum lachen gebracht, wenn mir doch eigentlich immer und ausschließlich zum weinen zu Mute war. Du hast mit mir geschwiegen, mit mir gelacht, warst da, wenn ich jemanden brauchte, bei dem ich mich ausweinen kann. Du warst für mich die virtuelle Schulter zum Anlehnen, die ich in der Realität nie hatte. Du hast mich verteidigt, wenn niemand anderer mehr für mich Partei ergriffen hat. Du hast immer für mich kämpfen wollen, selbst wenn ich es nicht wollte. Du hättest Freundschaften riskiert, um mich zu verteidigen, hätte ich dich gelassen. Ich kann gar nicht sagen, wie unglaublich dankbar ich dir dafür bin. Du hast mich so unglaublich oft aus meinem Sumpf, in dem ich mich verkriechen wollte, gezogen und dich nie abschrecken lassen. Du hast nie zugelassen, dass ich völlig in meine Depressionen versinke und damit hast DU (und es warst nur du allein) dafür gesorgt, dass ich heute noch da bin. Dass ich mich nicht völlig selbst verloren habe. Ich bin anders seither, aber weit weniger anders, als es hätte sein können und das ist dein Verdienst.

Du bist verrückt und mit dir kann ich einfach und ohne jedewede Vorsicht auf irgendwelche Gefühle einfach nur blödeln. Böse Worte fliegen lassen, theatralisch sein, dramatisch-tragisch aufheulen und währenddessen mich in Klammern über mich selbst totlachen. Bei dir kann ich einfach ich sein, ohne Angst haben zu müssen, etwas falsches zu sagen. Und das ist unglaublich viel wert. Du bist ein Mensch, der scheinbar nie beleidigt ist und der, obwohl er selbst auch nicht immer glücklich ist, immer dafür sorgen wollte, dass es mir gut geht. Und nie einen Dank dafür wollte -.-" Du weißt von mir mehr, als jeder andere Mensch, den ich kenne. Du hast mir beigebracht, mich zu öffnen, zu erzählen, was los ist. Ohne dich könnte ich das bis heute nicht. Ich danke dir!

 

Man mag sich jetzt fragen "Warum gerade die beiden?". Ganz einfach: Weil ohne sie vieles anders wäre. Und weil sie mir in den letzten Wochen einfach immer wieder neuen Mut und neue Motivation gegeben haben. Jungs, ich hab euch lieb!

16.5.09 13:51

Letzte Einträge: Daisy und der Schnee, 162, Kopfhörer und andere Katastrophen, Drei Worte, Glück gehabt, PANIK

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen